image1 image1 image1

Aktuelle Wahrheiten

Vom Betreuungsnotstand in der BRD

 

Ab August 2013 wird der Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung für Kinder ab drei Jahren auf Kinder ab einem Jahr herabgesetzt. Ziel ist es, 39 Prozent aller Kinder einer Altersstufe tagsüber zu betreuen, um auch die Mutter für den Arbeitsmarkt verfügbar zu machen, den staatlichen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder zu vergrößern und die Sprachentwicklung und Integration von Migrantenkindern zu fördern.

Zur Umsetzung der staatlich verordneten Betreuungsquote fehlen derzeit noch 14.000 Erzieher und 16.000 Tagesmütter, die bis Mitte 2013 gefunden werden müssten. Da sich ein erneutes Versagen auf die im September 2013 stattfindende Bundestagswahl auswirken könnte, sucht man nun krampfhaft nach Lösungen. So kommt es, dass Arbeitsministerin von der Leyen etwa 5.000 Hartz IV Empfänger bis zum nächsten Jahr als Erzieher ausbilden möchte.

Die Ausbildung zum Erzieher dauert in Deutschland drei Jahre, zum Hilfserzieher zwei Jahre. Da aber vorausschauendes Handeln noch nie eine Stärke der Demokraten war, soll die Ausbildung der fehlenden 14.000 Erzieher nun in einem Jahr abgeschlossen werden - selbstverständlich ohne Abstriche in der Qualität, denn für unsere Kinder ist nur das Beste gut genug. Darum kommt Familienministerin Schröder eventuellen Kritikern gleich entgegen und versichert, sie wolle "streng auf die Qualität der Aus- und Weiterbildungsinitiativen achten".

Doch anstatt die Probleme nachhaltig anzugehen, endlich mal echte Familienpolitik zu machen und echte Anreize für richtig ausgebildete Erzieher zu schaffen, sollen gering Qualifizierte mit entsprechend geringer Bezahlung in den bestehenden Niedriglohnsektor eingegliedert und dieser somit weiter vergrößert werden. Das aber ist nicht familienfreundlich, sondern das genaue Gegenteil einer idealen Familienpolitik.

Jedoch kann das nur empfinden, wer selbst eine Familie hat - die Regierung aber besteht samt Bundeskanzlerin aus bevölkerungspolitischen Blindgängern, die mehr Scheidungen als eigene Kinder aufzuweisen haben.

 

 

2018  Mut zur Realität! - Wo stehst du?  globbersthemes joomla templates